Obdachlosigkeit am Hamburger Hauptbahnhof: Endstation Elend – hier gilt nur eine einfache Regel – N24.de

Source: Obdachlosigkeit am Hamburger Hauptbahnhof: Endstation Elend – hier gilt nur eine einfache Regel – N24.de

Ich weiß nicht, ob ich es meiner schon früh geübten und in den vergangenen Jahren nochmal bis an die äußersten Grenzen herausgeforderten Kämpfernatur verdenke oder reinem Glück oder einer Kombination aus beiden Faktoren, dass ich selbst (noch) nicht unter solchen Menschen bin (von „leben“ kann da ja beim besten Willen keine Rede sein, es ist bestenfalls ein Überleben und das auf eine sehr überschaubare Zeit hinaus…). De facto bin ich selbst ab 01.11. bis auf weiteres wohnungslos. Ohne wohlmeinende und helfende Familie und Freunde würde mein verbliebener Krempel auf der Straße stehen, wo ich für die unsachgemässe „Lagerung“ vermutlich saftige Strafen zahlen müsste, die wiederum weitere unlösbare Probleme nach sich zögen und eine Kaskade nicht bewältigbarer Schwierigkeiten lostreten würden. Die Ursachen will sich mal wieder niemand ansehen, soviel geht aus dem Artikel auch klar hervor… Wegsehen wird aber auf Dauer nicht helfen, nicht in Hamburg, nicht anderswo in Deutschland….

Advertisements

Über renovatio06

Former pro-musician, followed by 20 years in the IT(C) industry, trying to return to music & words. Zeige alle Beiträge von renovatio06

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: